AKTUELLES
Die aktuellen News des Tierschutzvereins Hünfeld

Aktuelles





innovaeditor/assets/IMG_20181021_170532_1.jpg
Leider gibt es im Fuldaer Marktkorb keine Tierseite mehr! Ab Januar 2019 wird es sie mit einem neuen, kostenpflichtigen Konzept geben. Tierschutzvereine müssen dann für jedes ihrer vorgestellten Tiere zahlen. Das kann kein Verein dauerhaft leisten.
Wer möchte uns helfen und uns wöchentlich finanziell unterstützen? Unser Verein kann ohne diese Hilfe die Tiere nicht vermitteln. 




Datum: 15/11/2018 19:53 Kategorie Aktuelles


innovaeditor/assets/IMG-20181115-WA0000_1.jpg
Die Katze hat überlebt, ist aber eine kleine Wilde. Besitzer haben sich nicht gemeldet  Wer hat ein Plätzchen für sie? Z. B. auf einem Bauernhof oder Pferdehof. Bitte bei uns melden. 




Datum: 14/11/2018 13:16 Kategorie Aktuelles


innovaeditor/assets/IMG-20181114-WA0003_2.jpg
Bitte melden, wenn Sie das Tier kennen. Sie wurde in der Innenstadt angefahren. Sie lebt noch und wurde tieraerztlich versorgt. 




Datum: 28/10/2018 20:09 Kategorie Aktuelles


innovaeditor/assets/IMG-20181029-WA0007.jpg
Diese Katze wurde in Hünfeld aufgefunden. Wer kennt das Tier und weiß wo es hingehört. Bitte bei uns melden. 




Datum: 05/08/2018 20:05 Kategorie Aktuelles


innovaeditor/assets/hexe2.jpg

 Der Tierschutzverein Hünfeld möchte zum internationalen Tag der Katze am 8.8.2018 auf ein typisches Katzenschicksal aufmerksam machen.

 

Hexe und Petra, sind eines von vielen Geschwisterpärchen, das vom Verein betreut wird. Sie haben eines gemeinsam mit den vielen Bauernkatzen, die zurzeit gefunden werden: Sie sind weiblich! Die Hünfelder Tierschützer erwarten nach diesem warmen Frühjahr und Sommer, da  jeder gefundene Katzenwurf überwiegend aus weiblichen Tieren besteht,  einen heißen Herbst mit noch mehr trächtigen Katzen. Zumal  es leider weiterhin noch keine Bewegung seitens der regionalen Politiker zur Kastrationspflicht für Katzen gibt.

Alle Tiere, die der Verein betreut, sind stubenrein, entwurmt und inzwischen richtig kuschelige, verspielte Kätzchen. Hexe und Petra wurden im Jahr 2018 geboren und verstehen sich sehr gut.

 

Schade, dass  die kleine Hexe nicht wirklich hexen kann, denn dann hätte  sie  am internationalen Tag der Katze mit der magischen Zahl  8.8.2018 vielleicht schon ein neues Zuhause.







innovaeditor/assets/kranke Fundkätzchen aus Eiterfeld-Wölf.jpg

Urlaubszeit, und wie in jedem Jahr können wir die Tiersintflut kaum bewältigen.

Wir suchen Pflegestellen für unsere Fundtiere!

 

Der Tierschutzverein Hünfeld sucht im Landkreis Fulda tierliebe Menschen, denen er  für einen  überschaubaren Zeitraum Fundtiere  in Pflege übergeben kann. Um Tieren zu helfen, muss man auch nicht Mitglied in unserem Verein sein.  Für unsere Tiere in Not genügen Tierliebe, ein überschaubarer Wohnraum, eine Katzentoilette, ein Karton zum Schlafen und zwei Futternäpfchen. Alle entstehenden Tierarzt-,  Futter- und Streukosten der  Pflegefamilien werden vom Verein getragen.

 

Wer schon  Tiere hatte,  aktuell  kein eigenes  Haustier  mehr halten  möchte,  für sich eine sinnvolle Aufgabe sucht und sich jetzt  angesprochen fühlt, kann sich gerne  mit uns  in Verbindung setzen.  Wir freuen uns auf jeden  Anruf unter  Tel.06652-7480437

 






Datum: 18/06/2018 20:36 Kategorie Aktuelles


innovaeditor/assets/IMG_20180618_202655_1.jpg
4 kleine Kätzchen wurden von uns in Eiterfeld mit ihrer Mama eingefangen. Sie haben ganz schlimmen Katzenschnupfen.




Datum: 28/04/2018 10:17 Kategorie Aktuelles


innovaeditor/assets/billy 18 und billy und emmy 2012_1.jpg

Billy hat ein neues Zuhause gefunden!

 

Er wurde vor sechs Jahren mit seinen Geschwistern in einem Karton ausgesetzt!

 

Einer Autofahrerin fiel bei einem kurzen Stopp auf einem Parkplatz an der B27 bei Rückers  ein wackelnder Karton auf.  Als sie dessen Verschnürung öffnete, fand sie vier Katzenbabys. Der Tierschutzverein Hünfeld hatte die Katzenbabies  aufgenommen, um sie zu betreuen. Hätte es an diesem Abend geregnet, wären die Tiere im Karton erstickt. In den Pflegestellen des Vereins stellte sich heraus, dass die kleinen Wollknäuel nicht alleine fressen konnten. Sie mussten direkt von ihrer Mutter weggenommen worden sein, denn es handelte sich um einen sechs- bis siebenwöchigen Katzenwurf.

 

Sechs Jahre später hatte eines der Kätzchen das Pech, dass es schon wieder sein Zuhause verliert. Jetzt ist er nach Petersberg in sein neues Zuhause umgezogen und hat endlich Freigang !






Datum: 28/02/2018 07:29 Kategorie Aktuelles


innovaeditor/assets/kastra1.jpg
Am .27.2.2018 kam das Kastrationsmobil nach Haselstein im Nüsttal. Wir hatten schon alles vorbereitet, so dass die wilden Katzen, die uns  gemeldet worden  waren, an diesem Tag kastriert werden konnten.
 
Der Einsatz wurde ausschließlich  von dem Landestierschutzverband Hessen und unserem Verein finanziert. Etwa 1000 Euro wurden alleine von uns getragen. Das Kastrationsmobil war nun nach 2017 erneut im Nüsttal im Einsatz. Angesichts soviel Katzenelends können wir Tierschützer nicht verstehen, warum sich z.B. die Bürgermeister und Ortsvorsteher des Nüsttals nicht für eine Kastrationspflicht einsetzen.  




Datum: 28/02/2018 07:17 Kategorie Aktuelles


innovaeditor/assets/kasta5.jpg
29 Katzen saßen in Fallen und Boxen bereit. Viel zu viele, um sie dort an diesem Tag kastrieren zu können. Unser Verein musste schnell reagieren und hat die überzähligen 9 Katzen bei verschiedenen Tierärzten auf Vereinskosten kastrieren lassen. Eine hochträchtige Katze wurde in einer Pflegestelle des Vereins aufgenommen,  damit sie dort ihre Jungen bekommen kann. Siehe auch unsere Seite"Tiere in Not!"




Datum: 02/02/2018 18:55 Kategorie Aktuelles


Es ist uns ein großes Anliegen, Ihnen folgende Buchneuerscheinung ans Herz zu legen: "Grüner Hund". Handbuch für nachhaltiges Hundeleben [1]". Dieser erste „grüne" Ratgeber für Hunde & Halter/innen soll die Haustierhaltung in Deutschland, Österreich und der Schweiz besser und nachhaltiger machen. Grüner Hund präsentiert viele Ideen, Denkanstöße, gute, umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen – für ein besseres, ursprünglicheres und artgerechtes Leben. Das Buch ist Ratgeber, aber genauso politisches Manifest und Aufruf zum Umdenken.

Dieses Thema bietet sich vielleicht als Aktion für Ihre Medien oder Veranstaltungen an: Ist dein Hund auch schon „grün"? Die Frage birgt Diskussionsstoff. Grüner Hund - der Beginn einer Bewegung!

Mehr Infos: http://fredundotto.de/index.php?mainm=8&id=8&buchid=46 [1]

 

Das Buch ist ab sofort überall im Buchhandel verfügbar. 

Bei weiteren Fragen oder für Bestellungen wenden Sie sich an: Alexander Schug, as@fredundotto.de

 

Dr. Alexander Schug

Am Friedrichshain 22

10407 Berlin

Tel: ++49 (30) 41 93 67-36

Fax: ++49 (30) 419367-82

Mobil: 0179-5485994

www.fredundotto.de

 





Datum: 30/01/2018 19:41 Kategorie Aktuelles


 

 

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde im Tierheim Wiesbaden der Staffordshire-Terrier/Jagdhund-Mix Noa aus seinem Zwinger gestohlen. Aufgrund seiner Rassezugehörigkeit zählt der Rüde in Hessen zu den sogenannten Listenhunden. Noa ist nicht gefährlich, ist allerdings eine imposante Erscheinung. Gut möglich, dass der Rüde deshalb gestohlen wurde. Die Polizei, Tierärzte sowie die gängigen Haustierregister (Findefix und Tasso) sind informiert.

Noa ist gechippt und auf unser Tierheim registriert und kann somit eindeutig identifiziert werden.

Jetzt bitten wir die Öffentlichkeit um Unterstützung. Wer kann sachliche Hinweise zum Verbleib des Hundes geben? Hinweise – auch vertraulich – nimmt die Polizei Wiesbaden unter (0611) 345-2540 und das Tierheim unter th-leitung@tierschutzverein-wiesbaden.de

 

Für die Ergreifung der Täter und Rückführung des Hundes hat der Tierschutzverein Wiesbaden e.V. eine Belohnung von 500 € ausgesetzt!





Datum: 27/01/2018 15:04 Kategorie Aktuelles


 
Die Vorstandsmitglieder Renate Beutler (von links), Cornelia Wilms, Gerald Wiegand und
Ulrich Krauß engagieren sich im Tierschutzverein Hünfeld für das Wohl der Tiere in Hünfeld
 
Auf der Mitgliederversammung am 19.01.2018 wurde neu gewählt.
 
Liebe Tierfreunde, auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde Cornelia Wilms zur neuen Stellvertreterin gewählt.